Seite 1 Seite 2 Seite 4 Seite 5 Seite 6  

Der wahnsinnige Bibelgott

Seit tausenden von Jahren wird uns jetzt eingeredet, dieser Götze hätte alles erschaffen und wenn wir Menschen was haben wollen, dann müssen wir ihm was zahlen, oder schuften oder gehorchen, denn sonst werden wir bestraft. Jetzt reicht's mit diesem größenwahnsinnigen Etwas! Wir Menschen sind jetzt lange genug auf diese Lügen hereingefallen! Wenn sowas ein Gott sein soll, dann brauchen wir keinen!


Mir ist dazu noch mehr eingefallen: Seit tausenden von Jahren wird uns Selbstliebe als Egoismus verkauft und Co-dependency als Liebe und jetzt hab ich die Schnauze voll!!!
Nur weil Adam und Eva diesen Wahnsinnigen angeblich nicht gut genug geliebt haben, muß seitdem die ganze Menschheit leiden, insbesondere Frauen?!? Jetzt ist es aber wirklich genug!!!


Dieser Wahnsinnige bildet sich ein, er hätte die Welt mit seinen Händen erschaffen = produziert, und jeder, der was haben will, muß dafür zahlen, malochen und gehorchen = konsumieren. Der Name dieses Wahnsinnigen ist (zumindest in unserem Jahrtausend) Kapital und seine Lehre ist der Kapitalismus. Die dreifache Natur dazu:


1. Manager: Du bekommst von mir nur Geld, wenn Du genau das tust, was ich will
2. Steinfrau: Arbeite gefälligst, du faules Stück, ich brauche Geld, damit ich wachsen lassen kann
3. Der Macho: Du darfst nur leben, wenn ich es will.

Alle drei sind Hass pur.

Seit tausenden von Jahren wird uns diese wahnsinnige Bestie als Mann verkauft und wir haben das geglaubt. Das ist ja wohl das Allerletzte! Schluss damit!!!!

Dieser Wahnsinnige weiß noch nicht mal, dass Teilen nichts mit Trennung zu tun hat.

Wenn ich verstehe, was teilen wirklich ist, dann ist Kirche/Religion erledigt, denn sie baut auf Trennung auf. Das ist ihr Grundbaustein.

Dieser wahnsinnige Bibel-, Religions-, Kirchengötze ist zu faul, sich auf seinen eigenen Hintern zu setzen und sich selber zu lieben. Stattdessen bestraft er die Menschen aus seinem Zorn, aus seiner Eifersucht und seiner Gier heraus, weil die ihn angeblich nicht gut genug lieben. Das ist ja wohl das Allerletzte!

Und jetzt noch dieses seltsame Gebet: Kapital unser, dein Wille geschehe? Bin ich froh, dass der Kapitalismus beendet ist!

Die wahnsinnige Kirchengöttin

Diese wahnsinnige Kirchengöttin ist keinen Deut besser. Die hat nur ein Ziel: Wie bringe ich die Menschen dazu, für mich zu malochen? Wenn Schuld einreden, Scham einreden, Angst einjagen, Druck ausüben, nicht mehr funktioniert, dann macht sie einen auf scheinheilig und versucht uns damit reinzulegen. Sie ist nur hinter Geld her, koste es, was es wolle. Das ist ihre einzige Motivation.
Sie redet uns Menschen ein, es sei alles nur von ihr. Sie hätte das alles für uns wachsen lassen. Die ist so dumm, dass sie sich einbildet, mit Geld etwas wachsen lassen zu können. Sie hat keine Ahnung, was Wachstum wirklich ist.
Und sie bildet sich auch ein, Geld sei Wert und sie will Wert wachsen lassen. Wenn sie wirklich Göttin wäre, dann wüsste sie, dass Wert zu 100% gegeben ist und dass er eine Konstante ist, unveränderbar, egal was passiert.
Seit tausenden von Jahren ist uns diese Wahnsinnige jetzt als Göttin verkauft worden und jetzt ist Schluss damit!!!!

Der wirkliche Name dieser Wahnsinnigen ist "Profit".
Wenn ich mir jetzt dieses seltsame Gebet vorstelle: Gegrüßet seist du Profit. Das hat doch was!

Leben mit Tieren

Es scheint so als ob man mit Tieren besser leben kann als mit Menschen. Tiere stellen wenigstens nicht permanent Forderungen und Bedingungen und verkaufen uns diesen Schrott auch noch als Liebe.

Gut genug

Wir Menschen müssen uns unser Gutsein nicht verdienen, denn wir waren nie etwas anderes als gut genug! Wir haben nur diesen alten Lügen geglaubt.

Staat, Kirche und Geld

Weder Staat noch Kirche haben von sich aus Geld. Sie haben es erst dann, wenn sie es vorher jemandem weggenommen haben. Trotzdem führen sich beide auf als seien sie die Quelle des Geldes. Alle Menschen müssten angeblich den beiden gehorchen, sonst bekämen sie kein Geld. Das ist Wahnsinn im Reinformat!

Handel und Wirtschaft ad Absurdum geführt

Der Vater aller Schöpfung ist das Licht und Licht liebt mich so sehr, dass es in jeder Form erscheint, die ich mir wünsche. Licht ist kein Ding und ist auch kein Werkzeug, Licht ist eine Force. Licht ist 100%. Wir können nichts hinzufügen und auch nichts wegnehmen. Wir können es nicht produzieren, nicht erschaffen, nicht verkonsumieren und auch nicht töten. Es ist einfach.
Seit ich hier auf dieser Erde bin, erzählen mir irgendwelche Menschen, sie seien Eigentümer und Besitzer von Licht und wenn ich was haben will, dann muß ich entweder gehorchen, ihnen dienen, mit ihnen Sex haben oder sie bezahlen. Ist das Größenwahn oder Dummheit?
Das, richtig verstanden, führt Handel und Wirtschaft ad absurdum!

Der jüdisch-christliche Gott

Wenn dieser angebliche Gott, ich meine den aus der Bibel, uns wirklich nicht verzeiht, dann können wir uns die Inkarnationen auf der Erde auch schenken. Dieser angebliche Gott weiß noch nicht einmal, dass nicht verzeihen bedeutet, weiterhin gefesselt zu sein.

Der wahnsinnige Sohn

Egal wie der in welcher Religion genannt wird, sein wirklicher Name ist "Arbeit".
Die Weihnachtsgeschichte: Das Baby Arbeit lag in der Krippe und alle kamen und brachten ihre Opfer dar und beteten es an. Von überall her reisten sie an - ob die Globalisierung damals schon bekannt war?

Der wichtigste und wertvollste Mensch

Wenn jeder Mensch weiß, er ist der wichtigste und wertvollste Mensch in seinem Leben, dann braucht keiner mehr seinen Wert und seine Wichtigkeit bei anderen einfordern und jeder Mensch ist damit gleich wichtig und gleich wertvoll.

Wettbewerb vs. Konkurrenz

Wettbewerb hat als Basis Liebe und die Motivation ist Wachstum und Entfaltung.
Konkurrenz hat als Basis Angst (Hass) und die Motivation ist Zerstörung.

Verantwortungsloser Gott?

Ein "Gott", der den Menschen die Schuld in die Schuhe schiebt, ist verantwortungslos und somit kein Gott! Er weiß noch nicht einmal, dass er der Schöpfer seiner "Realität" ist.

Die Mangellüge

Meine Grundbedürfnisse sind erfüllt. Ich habe eine Wohnung, genügend zu essen und trinken, Heizung, Strom, Wasser, Kleidung. Ich bin gesund.
Da gibt es keinen Mangel. Das bedeutet aber nicht, dass ich nicht mehr haben darf. Bescheidenheit ist alles andere als eine Tugend und hat hier nichts zu suchen. Bei diesem "mehr haben dürfen" ist es keine Notwendigkeit mehr, weil ich angeblich zuwenig habe (Mangel) sondern ein "ich ziehe es vor"
( neudeutsch "preference" ).

Geben

Wer immer nur gibt zerstört sich selber.

Der wahnsinnige Bibelgott

Die wahnsinnige Kirchengöttin

Leben mit Tieren

Gut genug

Staat, Kirche und Geld

Handel und Wirtschaft ad Absurdum geführt

Der jüdisch-christliche Gott

Der wahnsinnige Sohn

Der wichtigste und wertvollste Mensch

Wettbewerb vs. Konkurrenz

Verantwortungsloser Gott?

Die Mangellüge

Geben