Traditionen

Gerade eben fiel mir wieder die Bedeutung von Traditionen ein: Ich war in den USA und traf dort deutschstämmige Menschen. Ich lernte auch deren Traditionen kennen?! Auf meine Frage, wessen Traditionen das seien, wurde mir bestätigt, das seien deutsche Traditionen. Ich schüttelte den Kopf und bemerkte, die müssen wohl vor Christi Geburt modern gewesen sein. Ich wohne immerhin in diesem Land und kenne doch einiges an alten Traditionen. Bei näherer Betrachtung kam ich dann drauf, was da ablief: Das waren die Traditionen der deutschen Auswanderer und die hielten sie aufrecht auf "Teufel komm raus". Dass auch unser Land inzwischen Fortschritte gemacht hat, scheint dabei unberücksichtigt zu sein. Sehr eigenartig! Das ist aber nicht nur in den USA so, das ist auch bei anderen deutschstämmigen so. Ich hab vor kurzem einen Bericht über die Banater Schwaben gehört, da war es auch nicht anders.
Die Quintessenz aus der ganzen Betrachtung ist für mich die: Am Alten festzuhalten, blockiert zum einen den Fortschritt und hält einen zum anderen immer in der Vergangenheit gefangen. Ehrlich, ich bin wirklich froh, dass unsere Vorfahren da anders gedacht haben, wir wären vielleicht sonst immer noch Höhlenmenschen. Da ist mir meine zentralgeheizte Wohnung bedeutend lieber!

Kritik?

Vorher im Internet bin ich "durch Zufall" draufgekommen, dass meine page unter "du bist scheisse" drin ist. Früher wäre wahrscheinlich eine Welt zusammengebrochen. Heute interessiert mich vielmehr, warum macht jemand sowas? Was hat jemand davon, außer einem billigen "besser als"? Andere kleinmachen um selber groß zu sein? Hat das auch was mit falsch verstandener Macht zu tun?
Lazaris hat zum Thema Kritik gesagt: Kritik verletzt, willst du wirklich jemanden verletzen oder selber verletzt werden?
Grade fiel mir noch was ein. Vor ein paar Tagen so zwischen wachen und ganz wach sein sah ich eine Fläche und das war ein Symbol für Leben. Einige Zentimeter darüber war eine gleich große Fläche und da kam als Durchgabe "nicht gut genug". Das ist es also, was das Leben überlagert.

Kundalini und Patriarchat

Das ist der Gipfel! Die Kundalini ist die Lebenskraft und somit der Mutteraspekt der Göttin. Im Patriarchat wird sie zur Putze degradiert, die nur schuften muß, damit es den anderen gut geht. Warum? Weil sie angeblich im Paradies ungehorsam war. Die Schlange als Symbol der Kundalini wird als die Verführerin dargestellt. Klar, irgendwie müssen die Menschen ja von ihrer Lebenskraft weggebracht werden, sonst gehorchen sie nicht mehr. Nur so kann ihnen vorgelogen werden, die Sicherheit in ihrem Leben kommt von Außen, egal ob von Geld oder von Arbeit. Wenn wir uns der Kundalini mehr und mehr bewußt sind, erkennen wir die Lüge. In meiner eigenen Entwicklung bin ich mir ziemlich sicher, die Kundalini ist meine Feuergöttin und ihre 3-fache Natur ist nur hell.

Der Fratz

Ich hab so einen elenden Fratz in mir, der sich doch tatsächlich einbildet, er könnte Geist und Seele vorschreiben, was die dürfen und was nicht. Da sind immer nur Bedingungen. Wenn ich was will, kommt sofort "kannst du dir das leisten?" oder "dafür musst du arbeiten" oder "das steht dir nicht zu" etc. Anstatt mir hat dieser Fratz offensichtlich die Macht und das weltweit, wenn ich mir die Nachrichten so ansehe.
Geist und Seele wollen sich entfalten und dieser Fratz sagt "nein!". Das ist doch der Gipfel!
Ich höre grade eben ganz penetrant die Kirchenglocken also kommt es aus der Richtung.

Nicht gut genug

Vor ein paar Tagen, so zwischen wachen und ganz aufwachen, sah ich eine Fläche und die Intuition war "Leben". Ein paar Zentimeter über dieser Fläche war eine gleich große Fläche und die Intuition war "nicht gut genug". Diese letztere Fläche überlagert also das Leben. Vorher kam als Blickintuition "Bachblüten 22". Ich schaute nach und da stand "der niedergeschlagene Kämpfer, der trotzdem nicht aufgibt und tapfer weiterkämpft". Da klingelte etwas in mir. Ich wußte, da ist was!
Diese Resignation, Verzweiflung, egal, was du tust oder bist oder hast, es ist sowieso nicht gut genug, bringt den Menschen zum Aufgeben. Es vernichtet, denn irgendwann gibt auch dieser Kämpfer auf, wenn immer nur Kritik kommt. Er fragt sich, wofür das alles? Egal wie ich mich drehe und wende, immer steht dieses "nicht gut genug" da. Ist das Mord oder Selbstmord?
Was es auch bewirkt, sind Schmerzen. Es tut weh, sich eingestehen zu müssen "ich bin nicht gut genug". Da ist auch Machtlosigkeit und Ohnmacht.
Ist das die Lüge des Macho? Seine Aussage war unter anderem: Du darfst nur leben, wenn ich es will. Selbstzerstörung ist eine Ehre - er sagte mir ja bei unserer ersten Begegnung "ich bin die Ehre".

Zerstörung

Ich merkte, wie sich wieder etwas zusammenbraute. Es weinte in mir und plötzlich kam ich auf die Idee eine .pps zu machen zum Thema Schönheit. Die Texte schrieb ich diesmal absichtlich in Englisch, denn aus der Richtung kam die Bedrohung im Moment. Immer mehr zog mich das Thema in sich und ich fragte immer verzweifelter: Warum müssen wir die Schönheit zerstören, wieder und wieder. Wir tun das seit tausenden von Jahren und ich hab so satt. Ich spülte ab und die Tränen schossen hoch von ganz tief in mir. Ich wußte nur eines, ich will diese Zerstörung nicht mehr.

Betteln müssen

Ich musste mal wieder zum Arbeitsamt und jedesmal fiel mir der Gang schwerer. Ich verstand einfach nicht, warum mein Lottogewinn sich nicht endlich zeigte. Er mußte inzwischen mindestens 5 oder 6 mal manifestiert sein, denn ich hab die Idee schon sehr lange. Damit wären die Geldprobleme erledigt (ich rede von einem Millionengewinn). Ich stand also vor dem Arbeitsamt und plötzlich stieg die Wut in mir hoch: Ich hab so satt, dass meine Menschen zu Bettlern, Tagelöhnern und Sklaven degradiert werden. Ich dulde es nicht mehr! Ich will endlich das volle Potential der Menschen erleben!

Aufklärung

Das "nicht gut genug" kommt anscheinend noch aus Jehovas Zeiten: Ich mag diese Stadt nicht, also zerstöre ich sie. Die Menschen sind nicht gut genug also zerstört sie.
Die Bettelarie kommt aus "in die Finsternis geworfen zur Strafe".
Jetzt ist es mir bedeutend leichter im Herzen und mein Zustand der Paralyse scheint auch zu verschwinden. Ob das jetzt alles war, ich weiß es nicht aber es waren zwei wichtige Erkenntnisse.
Eigenartig, im Nachhinein kann ich es gar nicht mehr richtig in Worte fassen. Es scheint verschwunden zu sein. Naja, Hauptsache ist, ich hab diese Lügen los!

Manifesting

Wenn ich mir etwas manifestiere und Gott Göttin mir einen Menschen schickt, der mir das überbringt, warum muß ich mich dafür schämen oder mich schuldig fühlen? Warum muß ich davon soundsoviel hergeben? Warum sagen mir diese Menschen dann, ich habe das für Dich gemacht, produziert? Das stimmt doch nicht! Da ist ganz gewaltig der Wurm drin! Wer wagt es, mir zu sagen, was ich haben, sein und tun darf? Neg. Ego im Reinformat!
Die Sicherheit, manifestieren zu können zeigt mir meine Macht in meinem Leben.

Mann, Milz, Katze

Vorgestern abend passierte mir etwas sehr eigenartiges. Gegenüber meiner Couch steht ein gelber Ledersessel. Plötzlich sah ich in diesem Sessel eine Katze und zwar so real, dass ich erschrak. Die Katze war dunkel. Durch mein Erschrecken war sie wieder verschwunden. Mir fiel die Aussage ein: Katze als Ersatz Hohes Selbst. Später kam noch ein Hinweis auf Milz und ich erinnerte mich, dass Lazaris mal erwähnt hatte, in der Milz sitzt einiges. Gestern begegnete ich dann meinem Übermieter (der jüngere Mann, der 2 Stockwerke über mir wohnte), der wieder in unser Haus zog. Ich hatte mich gut mit ihm verstanden und er war immer sehr ruhig. Ich sah ihn an und hatte den Eindruck, er hatte make-up drauf und ich sah in seine Augen und es war als ob der schwarze Punkt in seinen Augen oval war, wie bei einer Katze. Eigenartige Begebenheiten, dachte ich bei mir.
Heute morgen fiel mir auf einmal ein, wenn Männer lieben wird Instinkt zu Intuition und ich erinnerte mich, dass ja die Fessel am rechten Fuß noch da ist und daran gearbeitet wird.

Zensur

ich hatte ein neues Forum entdeckt und schrieb dort einen Beitrag. Da kam das Wort Lüge vor im Zusammenhang mit einer Situation im Außen. Die Antwort dazu war so, dass ich keine Ahnung hatte, was gemeint war. Sie war nur eins, ein Vorwurf. Später wurde ich dann per mail aufgeklärt, dass in diesem Forum nur "gute" Worte benutzt werden und Lüge ist offenbar kein "gutes" Wort. Ich ärgerte mich etwas drüber und maulte in mich hinein: Ich bin zu alt um mich von irgendjemandem zensieren zu lassen.
Grade eben beim Abspülen kam aus meinem Innen: Zensur ist Gewalt. Ich dachte drüber nach und fand, das stimmt. Es ist genaugenommen ein Verstoß gegen die Menschenrechte, dem Recht auf freie Entfaltung.
Das war wieder eine der Erkenntnisse, der ich vorher nie angesehen hätte, wie heimtückisch sie ist. Es ist ein Verbot gegen Seele und Geist, sich zum Ausdruck bringen zu dürfen. Ganz schön krass, der Größenwahn des neg. Egos!
Und es ist genau das, wogegen diese Leute wettern.

Alles Was Ist

Vor einigen Tagen so zwischen wachen und ganz aufwachen hörte ich "Silvia Ist Alles Was Ist" und gleichzeitig wusste ich, ich hab zu diesem Thema eine Fehlinterpretation drin. Im Tagesverlauf verblasste das Ganze dann etwas. Eben, beim Haarewaschen kam: Ich bin nicht der Krieg, die Gewalt oder die Zerstörung. Ok, ich erlaube es aber ich bin es nicht. Was ich bin ist zu 100% Licht, Leben, Geist, Seele und Liebe. Ich bin sicher, zu diesem Thema kommt noch mehr und vor allem muß dann die Schuld und Scham verschwinden, wenn im Außen schreckliche Dinge passieren. Weg von diesem "ich projiziere das ins Draußen, was ich innen bin". Da ist der Wurm drin.

Geld ist Gewalt

Heute morgen überlegte ich zum x-ten Mal, warum Menschen kontrolliert werden. Ich hatte mich gestern schon geärgert, dass ich bei unserer Tageszeitung online auf einmal einloggen muß. So ein Quatsch! Muß ich jetzt demnächst auch den Personalausweis vorzeigen, wenn ich die Zeitung am Kiosk kaufe?
Es kam auf einmal "Geld = und ich wollte Kontrolle schreiben aber es schrieb von selber = Gewalt. Ich setzte ein Fragezeichen dahinter, denn ich war mir nicht klar, was das bedeutet. Die Erklärung kam sofort: Erfahrungen werden dadurch verhindert. Das passte genau zu dem, was ich schon die ganze Zeit vermutet hatte und auch wogegen ich gewettert hatte: Jedesmal, wenn ich etwas tun will oder haben will, kommt sofort die Frage "kannst du dir das leisten?". Ich kann's nicht mehr hören. Sicherlich kommt zu dem Thema noch mehr.

Männer-Rollenbild

Wenn einer im Krieg andere umbringt, dann ist er ein Held und der, der umgebracht wurde, ist ein Held oder ein Heiliger. Was ist das denn für ein Schwachsinn! In Wirklichkeit ist es Mord und Mörder, egal in welcher Situation. Wenn wir weiter nur die Vergangenheit als unser Rückgrat haben, dann wird sich daran auch nichts ändern, wie das Weltgeschehen im Moment drastisch zeigt. Irgendwo im alten Testament wurde Loth's Frau gesagt, sie soll nicht zurückschauen. Sie tat es dennoch und erstarrte zur Salzsäule. Die Analogie ist sehr interessant, denn sie beschreibt die Statik, den Stillstand. Wann konzentrieren wir uns endlich auf die Gegenwart und die Zukunft anstatt immer und immer wieder die Vergangenheit zu wiederholen?

Atlantis und Maldek

Meine Göttin zerstörte den Planeten Maldek und mein Gott zerstörte Atlantis - so ein Schwachsinn! Gott Göttin zerstören sich selber? Da erhebt sich doch sofort die Frage: Wer sind die Beiden? Ganz sicher nicht die, die sie vorgeben zu sein. Mein Gott Göttin sind nicht so blöd, sich selber zu zerstören. Ist das die Lösung der Erdenlüge 11?
Offensichtlich ist da noch ein dritter drin, denn die Gedanken "Angst vor Zerstörung" kamen grade wieder. Mal sehen, wer oder was das noch ist.

Aufklärung des Macho

Die Motivation des Macho ist Zorn und Zorn zerstört. Das war eine der Aussagen, die ich zu diesem Thema bekam. Ich hatte mir schon die ganze Zeit überlegt, was das für ein Quatsch ist, den Sohn = Intuition zu kreuzigen. Grade eben schlich sowas wie ein AHA-Erlebnis um mich herum: Ist doch klar, dass der Macho zornig ist, dahinter steht die Angst, gekreuzigt zu werden, d. h. getötet zu werden. Da wäre ich auch zornig.

Traditionen

Kritik?

Kundalini und Patriarchat

Der Fratz

Nicht gut genug

Zerstörung

Betteln müssen

Aufklärung

Manifesting

Mann, Milz, Katze

Zensur

Alles Was Ist

Geld ist Gewalt

Männer-Rollenbild

Atlantis und Maldek

Aufklärung des Macho