Seite 1 Seite 2 Seite 3 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10 Seite 11 Seite 12 Seite 13 Seite 14 Seite 15 Seite 16
Seite 17 Seite 18 Seite 19                        

Ein Engel für alle Fälle

Mikalon ist mein "allround Engel". Vor Jahren hatte ich die Idee, Badezusätze und Cremes herzustellen, ganz persönlich für den jeweiligen Menschen. Ich schrieb mir Pendeltafeln mit allen Zutaten, die ich wußte und bat dann um die Hilfe eines Kosmetikengels. Da ich die jeweilige Hautbeschaffenheit der einzelnen Menschen nicht kannte, vertraute ich ganz auf seine Führung. Im Rahmen der Zutaten, die ich wußte und besorgen konnte, machte er seinen Job fantastisch. Wir hatten beide ein riesiges Vergnügen daran, die Kosmetik zusammenzustellen.
Irgendwann kam ich dann auf die Idee, Pendeltafeln mit Teilen für's Auto zu erstellen und Mikalon wurde zusätzlich zum Autoengel. Wann immer etwas am Auto zu tun war, Mikalon beriet mich richtig. Er sagte mir zielsicher, wann ich das Auto selber reparieren konnte und was ich beachten sollte oder wann es in die Werkstatt mußte und was ausgewechselt werden mußte. Eines morgens setzte ich mich in mein Auto und es sprang nicht an. Ich war natürlich alles andere als begeistert. Leise in mich hineinmaulend ging ich zu Fuß zum einkaufen. Als ich zurück war teilte mir Mikalon mit, mein Auto springt jetzt an. Ich ging also wieder in die Tiefgarage und versuchte es erneut. Es tat sich nichts! Wenn mein Mikalon sagt, das Auto springt an, dann springt es auch an. Was war los? In diesem Moment entdeckte ich einen meiner Nachbarn, der meinen kläglichen Versuch gehört hatte, das Auto anzulassen. Sofort bot er sich an, die Batterie zu überbrücken und siehe da, Mikalon hatte recht. Mein Auto sprang sofort an!
Ab und zu machte es mir auch Spaß, mich als Heimwerker zu betätigen und natürlich brauchte ich dafür einen Heimwerkerengel. Wieder war es Mikalon, der mich beriet und immer noch berät. Ich hatte eine neue Gardinenleiste gekauft und normalerweise ist es kein Problem, die Leiste an die Decke zu schrauben. Was ich jedoch nicht wußte war, genau an dieser Stelle war Beton und da hatte ich mit meiner kleinen Bohrmaschine keine Chance. Einen halben Zentimeter bewegte sich der Bohrer hinein und dann war Schluß. Nun stand ich da, die alte Leiste war abgeschraubt, am nächsten Tag, es war ein Feiertag, hatte sich Besuch angesagt und ich wohnte im Erdgeschoß, wo natürlich sämtliche Spaziergänger hereinschauen konnten. Eine tolle Konstellation! Ich jammerte meinen Mikalon und meine Kuschel-Crew an und bat dringend um Hilfe. Plötzlich fiel mir ein, dass einer meiner Nachbarn ein Heimwerkerfreak war. Ich rief an und er kam sofort und montierte die neue Gardinenstange an. Glücklich hängte ich meine Gardinen auf und dankte meinem Mikalon und meinen Kuschels für die sofortige Hilfe.
Mikalon ist allerdings noch viel mehr für mich. Vielleicht ist er meine Monade?

Mein Mondengel

Gestern war mir so, ein Aspekt in mir versteckt sich. Ich brauche aber dringend Kontakt und wurde wirklich ärgerlich. "Wenn Du Dich versteckst, kann ich nichts machen. Du musst mit mir reden, ansonsten kann ich Dir nicht helfen".
Irgendwie war mir dann, das könnte mein Mondengel, die Weiblichkeit, sein. Entweder hat sie Angst, eine Lüge zu sein oder nur Reflektion oder es gibt sie gar nicht.
Heute morgen gingen mir dann wieder die üblichen Gedanken durch den Kopf von wegen "diese idiotischen patriarchalen Religionen haben die komplette weibliche Triade unter den Tisch fallen lassen". Das wusste ich aber schon, also musste noch was anderes kommen.
Mitten unter dem Abspülen kam auf einmal "das ist doch der Gifel! Nicht nur, dass sie die Weiblichkeit unter den Tisch haben fallen lassen nein, sie haben sie ersetzt durch eine Mutter Gottes, die mit Gott pimpert und eine Maria Magdalena, die mit jedem pimpert. Das ist doch wirklich das Allerletzte!" Tolle Weiblichkeit!
Wo bleibt dabei die Seele?
Mal sehen, was noch kommt. Wenigstens habe ich jetzt schon den Hauch einer Ahnung, was mit meinem Mondengel los ist.
Nicht nur, dass die Weiblichkeit in der Phantasie der Patriarchen nur Sexualobjekt ist nein, den Frauen wurde dafür über Jahrtausende ein Schuld- und Schamgefühl eingehämmert. Wenn das nicht pervers ist, weiß ich nicht mehr, was noch pervers ist.

Meine Seele ist alle meine Erfahrungen. Dafür Geld zu verlangen ist ja wohl der Gipfel der Unverschämtheit. Wieso muß jemand zahlen um Erfahrungen machen dürfen und wenn er-sie kein Geld hat, darf er-sie keine Erfahrungen machen. Ich frage mich, was wir hier auf der Erde dann noch tun? Sowas könnten wir uns auch schenken, denn Sinn und Zweck hier ist es doch, Erfahrungen zu machen. Meine Seele wird doch damit zum Nichts reduziert. sie ist handlungsunfähig.

Gestern stellte sich mir die Frage im Innen: Was könnte ich Gott geben, was der nicht schon alles hat? Das einzige sind meine Erfahrungen auf meiner Ebene.

Jetzt ist auch "Weiblichkeit ist Geld" klar: Das Patriarchat hat die weibliche Triade unter den Tisch fallen lassen und den Reichtum der Seele schlicht und einfach mit Geld ersetzt. Somit wird klar, warum Geld soviel Macht hat bzw. wir ihm soviel Macht einräumen.

Therapie und Therapeuten

Vor einiger Zeit hatte ich in einem Forum einen Beitrag geschrieben über den Traum für meine Welt. Ich wollte eigentlich nur wissen, ob es noch mehr Menschen gibt, die vielleicht einen ähnlichen Traum haben. Eine der Antworten ließ mich "rot" sehen und ich antwortete ziemlich pampig: Ich hatte nicht nach einem Therapeuten gesucht und ich brauche auch niemanden, der mich und meine Träume zerfleddert. Ich kann beides besser für mich. Ich hatte messages von der Person fast nicht mehr gelesen bis auf gestern. Ich hatte wieder was geschrieben und die gleiche Person fing schon wieder an, mich auseinanderlegen zu wollen. Gleiche Reaktion meinerseits wie beim ersten Versuch. Heute nachmittag wurde mir auf einmal klar, was da lief. Jemanden ungefragt zu therapieren heißt nichts anderes als der Person verdeckt oder offen klar zu machen, "du bist nicht gut genug". Das ist der Gipfel. Da ich selber eine therapeutische Ausbildung habe, war diese Erkenntnis äußerst wichtig für mich.
Die einzige Ausnahme ist die, wenn eine Person mich bittet, ihr zu helfen. Alles andere ist wirklich teuflisch. Wenn meine Wut etwas verraucht ist, kann ich der Person vielleicht auch dankbar sein für die Hilfe zu meiner Erkenntnis.

Mann, Frau, Vater, Mutter, Kind

vor einiger Zeit bekam ich den Hinweis "Erdenlüge 11". Ich hatte keine Ahnung, was damit gemeint war. Ich weiß es auch jetzt noch nicht genau aber es hat sich einiges getan. Die letzte Zeit war ich wirklich verzweifelt, denn ich hatte das Gefühl, ich lebe das Leben meiner Freundin. Ich wunderte mich schon, dass ich nicht bei denen manifestiert in der Wohnung stand. Was auch immer ich versuchte, schwups, war ich wieder in deren Leben. Das war wie Besessenheit. Ich hatte natürlich schon x-mal "input" bestellt aber immer wieder war es die gleiche Situation. Heute morgen beim Kaffetrinken kam dann das AHA: Es gibt keine Geschlechter. Das ist die Trennungslüge. Seit langer Zeit hatte ich wieder den Eindruck, in mir zu ruhen. Ich hoffe nur, dass dieser Zustand anhält.

Geben und Überfluss

heute nacht kam auf einmal der folgende belief hoch: Ich muß geben um im Überfluss leben zu können. So ein elender Dreck! Ist ja kein Wunder, wenn da bei mir soviel schlechtes Gewissen zum Thema Überfluss kommt. Soviel kann kein Mensch geben, ganz davon abgesehen, was sollte ich denn z. B. Gott Göttin geben, was die nicht schon längst selber haben oder sind? Heute morgen wachte ich dann wieder mit der Panik alter Mann auf. Ich nahm die Angstkugel (sieht aus wie eine rote Beete mit Stil, zermatscht aber nicht), knallte sie auf den Boden, damit sie zersprang und was sehe ich? Ein Richtergremium in violetten Roben. Das kann doch nur wieder so eine verlogene Kirchenarie sein. Hoffentlich kommt auch dazu jetzt endlich die Lösung!

Turm Nummer 3

Die Abrissbirne für den Turm Nummer 3 steht in Position um diesen Turm Religion zu zerstören. Tausende von Jahren haben wir im Christentum geglaubt, wir seien nicht gut genug. Wir hätten nicht gehorcht im Paradies und müssten dafür bestraft werden und büßen. Das ist einerseits ein Urteil und andererseits neg. Ego. Das ist die einzige Säule, auf die dieses Lügengespinst aufgebaut ist. Wir leben in der Vision von Gott Göttin also wären die auch nicht gut genug. Die Dummheit und der Größenwahn dieser believes schreit wirklich zum Himmel. Jemand, der Ungehorsam ist, tut nicht das, was ich will. Da kann doch nur dieser rachsüchtige Jehova dahinterstehen! Alles, was mir nicht gehorcht, wird vernichtet. Dass er damit sich selber vernichtet, kapiert er nicht. Das ist Tyrannei!

Falschinterpretation zum Thema Habgier

Die Motivation der Steinfrau ist Habgier. Gestern abend wurde mir auf einmal klar, ich habe eine panikartige Angst davor, habgierig zu sein. Das ist der Grund, warum ich mir Bestellungen nur zu einem geringen Teil erlaube, bzw. die "großen" oft nicht oder nur mit äußerster Mühe kommen. Ich habe hin- und her überlegt und bin draufgekommen, "undeservability" (es steht mir nicht zu; ich verdiene nicht) ist ein neg. Ego-Spiel. Später telefonierte ich mit einer Bekannten und es kam wieder mal das Thema Angestellte (sie ist Unternehmerin). Jedesmal wenn bei ihr dieses Thema kommt, dreht es mir fast den Magen um und ich sagte ihr gestern auch sehr deutlich: "Ich finde es eine Unverschämtheit, dass Menschen einfach ihr Leben aufgeben müssen nur um das zu tun, was ein Arbeitgeber will. Das ist wie Sklaverei und das alles nur, um am Ende des Monats ein paar "Lutscherl" zu bekommen. Was hat sich seit dem alten England eigentlich verändert? Nichts!"
Später kam ich mir dann vor wie in der Samaria Schlucht auf Kreta an der engsten Stelle - rechts eine Steile Felswand, links eine steile Felswand und ich in der Schlucht dazwischen. Ich bat meine innere Führung ganz dringend um input, denn ich wußte, irgendein Puzzlesteinchen fehlt in der ganzen Sache. Etwa eine halbe Stunde später hörte ich im Innen: "Die Menschen rennen dem falschen Reichtum hinterher (Geld). Der wirkliche Reichtum ist Leben und Erfahrungen." Na klar! Das ist es". Die Summe meiner Erfahrungen, das ist meine Seele.
Das hat zwar meine Angst noch nicht komplett zum Verschwinden gebracht aber es ist ein wichtiger Punkt. Irgendwie weiß ich, da ist noch Mist drin zum Thema Geld und Selbstwert. Ich hoffe, der input kommt auch bald.

Schuld, Scham und Angst

Immer wieder passierte es mir in den letzten Jahren - wenn ich zuhause war, schämte ich mich und fühlte mich schuldig. Es war nicht so, dass das nur von mir aus dem Innen kam, nein, die Menschen im Außen machten auch entsprechende Bemerkungen darüber. Immer wieder ärgerte ich mich auch über mich, weil ich die Freiheit das zu tun, was ich wollte, nicht genießen konnte. Ein wirklich komischer Kreislauf!
Als ich heute spazieren ging kam folgendes AHA-Erlebnis: Das ist doch der Gipfel! Die versuchen doch tatsächlich mit ihrer verlogenen Geld- , Sex- und Arbeitsarie den Menschen, die ihre innere Wahrheit leben wollen, Angst, Schuld und Scham einzujagen und sie für faul und blöd zu halten.

Göttlicher Geist und Intelligenz

Das ist ja nur noch pervers: Geist hat eine Vision (Idee), lässt diese Idee aber nur Form annehmen, wenn jemand dafür zahlt, buckelt und gehorcht. Geist ist aber Alles Was Ist also von wem sollte Geist das fordern? Von sich selbst?
Genau das wird uns in unserer Welt suggeriert. Kann Dummheit noch übertroffen werden? Hoffentlich nicht!

Klärung des Macho

Vor etwa 3 Tagen war ich stundenlang wütend. Es war das erste mal, dass ich nicht wußte, warum. Gestern morgen wachte ich auf und kämpfte mit Gedankenbesessenheit. Nur Müll und blödes Geschwätz aber ich konnte nichts dagegen tun. Ich brüllte innerlich um Hilfe. Heute morgen so zwischen aufwachen und ganz wachsein, kam auf einmal nochmal diese Jesusgeschichte und mir war so, das hat was mit Zerstörung und Selbstzerstörung zu tun. Heute abend kam dann einiges zum Macho: Der alte Teenager, der die Weltherrschaft an sich reißen will und ein religiöser Fanatiker, der allen Menschen die komischen Stories eines angeblichen Propheten einprügeln will - was bilden sich diese aufgeblasenen Fatzkes eigentlich ein? Was glauben die, wer sie sind? Herrn über Leben und Tod?
Schicken tausende von Menschen in den Tod oder Krieg und hocken selber in ihren geschützten Bunkern. Die sollen sich doch duellieren. Was geht das andere Menschen an
. Also dieser Größenwahn ist ja wohl kaum noch zu überbieten.
Plötzlich fiel mir folgende Begebenheit ein: Ich war zu Besuch bei einer Freundin. Sie hat eine kleine Tochter. Die wollte alle Nase lang irgendetwas anderes. Sie führte das Regiment und die Erwachsenen hatten keine Chance, auch nur ein Wort zu wechseln. Ich verabschiedete mich weil ich merkte, mir platzt in der nächsten Sekunde sonst der Kragen. Zuhause fragte ich meine innere Führung, warum mich das so aufwühlt, was der Hintergrund ist und die Antwort war faszinierend: Wenn das Kind erkennt, dass die Macht in ihm ist, hört es auf, dauernd von anderen etwas zu wollen.
Ich schaute mir nochmal den Macho an und kam zu der Betrachtung: Der glaubt auch, die Macht nicht zu haben und sie sich im Außen schaffen zu müssen. Da ist der angebliche Feind, der bekämpft und vernichtet werden muß.
Das ist allerdings noch nicht alles zum Macho. Irgendwas hat das noch mit "Versorger" zu tun und da muß noch mehr sein, denn mir geht es nur unwesentlich besser.
Was da auch dazugehört oder vielleicht sogar die Ursache ist: Diese Retter/Erlöser-Arie. Zu diesem Spiel braucht es einen, der "besser als" ist und mindestens einen, der "nicht gut genug" oder "schlechter als" ist. Ist doch klar, wer da wieder von einem Ohr zum anderen grinst: Das neg. Ego!
Wenn keiner mehr einem anderen gehorcht, müßte diese Fatzke-Arie eigentlich zu Ende sein, ist mir grade eingefallen. Und wenn dann auch noch die Angst vor Bestrafung vor diesem Ungehorsam wegfällt, müssten wir frei sein.

Gehorsam und die Welt

Wenn ich die Welt betrachte, ist sie auf Gehorsam und bei Ungehorsam Bestrafung aufgebaut. Es ist egal ob es die Gesellschaft ist oder die Religionen. Jeder versucht uns einzureden, die Menschen seien nicht gut genug.


Ein Engel für alle Fälle

Mein Mondengel

Therapie und Therapeuten

Mann, Frau, Vater,
Mutter, Kind

Geben und Überfluss

Turm Nummer 3

Falschinterpretation
zum Thema Habgier

Schuld, Scham und Angst

Göttlicher Geist und
Intelligenz

Klärung des Macho

Gehorsam und die Welt