Seite 1 Seite 2
Seite 3
Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Seite 10 Seite 11 Seite 12 Seite 13 Seite 14 Seite 15
Seite 16 Seite 17 Seite 19                        

Größenwahnsinniger dummer Mann-Gott

Gott ist selbstverständlich ein Mann und hat die ganze Welt erschaffen. Die Menschen hat er mit den Händen geformt. Später kam er dann offensichtlich auf die Idee, er könnte die Menschen mit dem Penis erschaffen und damit natürlich auch Geist und Seele. Arbeiten lässt er jetzt die Menschen, die er erschaffen hat, damit er nur noch den Gewinn einfährt. Im Fachjargon heißt das dann "Gewinnmaximierung".
Dummerweise funktioniert Kreativität aber so nicht. Nur weil wir das tausende von Jahren geglaubt haben, heißt das noch lange nicht, dass es auch so ist.

Von der Gesellschaft verheizt

Mir ging so durch den Kopf: Was ist eigentlich aus den Träumen meiner Jugendzeit geworden? Welche haben sich erfüllt? Und ich musste mit Entsetzen feststellen, dass die meisten verloren gegangen sind. Stattdessen hat mich dieser Moloch "Gesellschaft" aufgesogen und verheizt. Ich stellte mir die Frage: Was muß jemand glauben, wenn er/sie sich soetwas manifestiert und wie als Hinweis bimmelten sich die Kirchenglocken wieder mal fast zutode.
Im neuen deutschen Wörterbuch ist "Moloch" folgendermaßen definiert: Der "König", Beinamen des phönizischen Götzen Baal; (übertr.) der Unersättliche.

Vater Staat und Mutter Kirche

Wenn das Eltern sind, dann leben wir besser ohne. Beide nehmen und nehmen und sind wie ein Moloch, nämlich nie satt. Dieser Vater nimmt den Menschen soviel weg, dass sie nur grade eben überleben, denn sie müssen ihm ja Gewinn einfahren aber sie dürfen nicht soviel haben, dass sie sich aus dieser Abhängigkeit befreien können, denn dann sind sie nicht mehr kontrollierbar, nicht mehr regierbar. Sie können dann nicht mehr dominiert und manipuliert werden. Diese Mutter lehrt uns dann, als Sahnehäubchen, Armut sei eine Ehre, und man muß Vater und Mutter ehren. Es ist einfach nur noch pervers! Das ist das System, indem wir hier in unserer Welt leben.

Elternliebe?

Jetzt bin ich endlich draufgekommen: Meine Mutter gibt mir nicht, weil sie mich liebt sondern nur, damit ich sie liebe und wenn ich das nach ihrem Geschmack nicht gut genug mache, ist sie eifersüchtig, neidisch und zornig. Sie will mich mit Geld an sich binden, mich zwingen von ihr abhängig zu sein. Mein Vater hat das Gleiche gemacht aber durch Authorität, Prügel und Bestrafung. Wenn das Elternliebe ist, dann lebe ich besser ohne.

Vaterliebe? In einem Satz ausgedrückt: Der Entführer von Natascha Kampusch. Er hat sie gezwungen, ihn zu lieben, unter Ausschluss von allem anderen. Hat sie als Leibeigene gehalten und sie fast zerstört damit. Mein Vater war so ein Kaliber, der Vater der Religion ist es und der Vater Staat genauso.

Schon bei der Vertreibung aus dem Paradies war der Grund, dass Adam und Eva diesen Gott angeblich nicht gut genug geliebt haben und er sie deswegen bestraft hat und alle Menschen nach ihnen auch noch. Dieser saudumme Gott weiß noch nicht einmal, dass eine Trennung nicht möglich ist, dass diese Menschen seine Projektion waren und dass der göttliche Funke Liebe ist. Ist das die Urscham des Menschen? Wir haben diesen Gott nicht gut genug geliebt?

Terrorismus bekämpfen?

Terrorismus zu bekämpfen ist dumm. Terrorismus ist einer der wohl lautesten Hilfeschreie überhaupt: Wie werde ich endlich diese Domination (Bevormundung) von anderen los?
Dummerweise benutzen Terroristen die gleichen Waffen wie Tyrannen und deswegen funktioniert es nicht.
Der einzige Weg raus ist "Erkenntnis". Es gibt keinen anderen.

Die Welt erschaffen

Die meisten Menschen haben inzwischen gehört oder wissen, wir erschaffen unsere eigene Welt. Wenn dann etwas nicht passt ist jemand anderer schuld daran (verantwortlich)? Ich würde sagen, es nicht besonders intelligent und auch nicht besonders reif, sowas zu glauben. Wenn wir aber das "große alte Buch, die Bibel" anschauen, dann hat dieser Gott die Welt erschaffen und wenn was nicht passt, sind wir Menschen daran schuld und müssen bestraft werden? Bin ich froh, dass mein göttlicher Funke (meine Monade) nicht so dumm ist!

Die Maske des Heilers

Ich hatte versucht, mich in ein Forum einzuloggen, das mir ziemlich interessant erschien. Bis ich endlich drin war, brauchte es fast einen Universitätsabschluss. Anscheinend war es geheimer als geheim. Ich schrieb etwas zu einem Thema und urplötzlich hatte ich die therapeutischen Ratschläge des Forumsbetreibers als Antwort da stehen. Moment, dachte ich mir, weder hatte ich diese therapeutschen Ratschläge verlangt noch brauchte ich sie. Schließlich bin ich selber therapeutisch ausgebildet. Ich hätte nach diesen Ratschlägen wieder da anfangen sollen, wo ich schon vor Jahrzehnten Selbstheilung machte. Plötzlich dämmerte es: Was für ein mieses Spiel! "Du bist krank und ich heile dich". "Du mußt nur das tun, was ich dir sage, dann geht es dir besser." Das ist die Maske des Heilers. Im Klartext steht da, "du bist nicht gut genug".
Mein Gott, wie oft hatte ich im Laufe meines Lebens Menschen mit genau dieser Nummer gequält. Es tut mir so unendlich leid!

Die Sozial-Lüge

Jeder mischt sich ungefragt in das Leben des anderen, keiner kann damit mehr frei leben und sich entfalten und als Krönung verkaufen sie dir diesen Müll auch noch als Liebe!

Sie nehmen dir alles weg, was sie nur kriegen können und wenn du dann nichts mehr hast, musst du wie ein Gratler, wie ein Bittsteller hingehen und betteln, dass sie dir wieder was geben, weil du sonst nicht überleben kannst. Dann behandeln sie dich wie einen Asozialen, wie den letzten Dreck. Diese miese Nummer wird dir als fürsorgliche Liebe bzw. liebende Fürsorge verkauft. Pfui Teufel!

All die Prediger und Reformer predigen und reformieren immer nur andere. Lebt ein Müntefering oder Schröder und Co. neuerdings von Hartz IV? Oder steht ein George W. an vorderster Front und hält als Soldat seinen Kopf hin? Ja wirklich nicht.
Plötzlich gingen in meinem Kopf ein bis mehrere Lichtlein an: Was geht mich denn deren Wille an?

Geliebt zu sein

Was du hast, was du tust und was du bist, ist nicht gut genug und sie sagen dir das nur, weil sie dich so sehr lieben. Macht dich das nicht glücklich? Jetzt weißt du endlich, du bist geliebt .

Gott hat die Menschheit erschaffen?

Dieser Kirchen-Religionsgott hat angeblich die Menschheit erschaffen. Die Menschen sind aber schlecht, nicht gut genug, der letzte Dreck. Da stellt sich doch die Frage, wer ist der Blöde in dem Spiel? Bestimmt nicht wir Menschen! Wenn wir das im Auge behalten, können wir aufhören zu leiden, uns zu schämen, schuldig zu fühlen, auf dem Zahnfleisch daherkommen, es schwer zu haben, etwas verdienen zu müssen.
Der Schöpfer hat einen lausigen Job gemacht und die Schöpfung muß dafür büßen? Macht nicht wirklich Sinn, oder doch?

Bin ich froh, dass meine Monade (mein eigener göttlicher Funke) nicht so dumm ist!

Der Muttertier-Tyrann

Alles, was auch nur annähernd so aussieht, als würde es ihren Nachwuchs angreifen, wird gnadenlos zerstört. Wobei es egal ist, ob tatsächlich für den Nachwuchs Gefahr besteht oder nicht. Tja, liebe Muttertiere, wenn nichts mehr existiert, dann überlebt auch euer Nachwuchs nicht. Ich rede hier von Menschenmüttern, nicht von Tiermüttern!
Im Tierreich greift ein Muttertier nur an, wenn jemand zu nahe an sie oder ihren Nachwuchs kommt. Es ist deshalb gut, sich von Muttertieren und ihrem Nachwuchs fern zu halten.

Größenwahnsinniger dummer Mann-Gott

Von der Gesellschaft verheizt

Vater Staat und Mutter Kirche

Elternliebe?

Terrorismus bekämpfen?

Die Welt erschaffen

Die Maske des Heilers

Die Sozial-Lüge

Geliebt zu sein

Gott hat die Menschheit erschaffen?

Der Muttertier-Tyrann