Ich hatte das Buch "Gespräche mit Gott" gelesen und probierte das natürlich aus. Folgendes kam dabei heraus:

 

Gott: Was hast du mit deinem Leben gemacht?

Ich: Ich habe immer das getan, was andere wollten.

Gott: Und wo sind deine eigenen Erfahrungen und Talente?

Ich: Äh... Ich habe das Leben der anderen gelebt.

Gott: Aha?! Du hast also immer bei anderen gewohnt. Warum?

Ich: Ich dachte, ich muss mich um die kümmern. Ist das nicht Nächstenliebe?

Gott: Du hast den Reichtum der anderen vielleicht vermehrt aber wo ist denn dein eigener Reichtum?

Ich: Ist denn Eigenliebe nicht Sünde? Egoismus?

Gott: Ist es denn nicht Sünde zu glauben, du bist weniger als andere? Lehnst du damit nicht dich und mich ab? Glaubst du, ich bin so grausam, dir ein Leben zu schenken, indem du nichts bist?

Ich: Sag mir, was Eigenliebe ist. Und, dass sie wichtig ist. Hilf mir zu verstehen - mit AHA - schnell!